Neufundländer-Gruppe Stuttgart

Chronik

Anfang der 80er Jahre wurde u.a. von Gehard Knaus im Rahmen des DNK (Deutscher Neufundländer Klub) in Baden-Württemberg die "Remstalgruppe" gegründet.

Einige Mitglieder verließen 1993 die Remstalgruppe und gründeten die Neufundländer-Gruppe Stuttgart.

Die Mitglieder trafen sich regelmäßig auf einem Gast-Hundeplatz. Terminschwierigkeiten schränkten den Übungs- und Ausbildungsbetrieb stark ein, sodass sich Manfred Wörner (damaliger Beauftragter des DNK für Wasserarbeit) entschloss, privat ein Grundstück zu erwerben, das er der Gruppe bis heute als Übungsgelände zur Verfügung stellt. Das Gelände befindet sich im Remstal in der Nähe von Stuttgart und hier wird wöchentlich trainiert.

Seit 2007 arbeitet die Neufundländer-Gruppe Stuttgart eigenständig außerhalb des DNK.